Kallmünz von Künstlern neu entdeckt

Einladung an alle zur Ausstellung KALLMÜNZ – VON KÜNSTLERN NEU ENTDECKT

Ausstellung im „Ott-Haus“, in der Naab und im „Kunstraum Wigg“ / Kallmünz
20 Künstler befassen sich mit einem historischen Kunstort

Vom 04.09.2021 bis 17.10.2021 findet im „Ott-Haus“ Kallmünz, in der Naab und im „Kunstraum Wigg“ in Kallmünz eine Ausstellung unter dem Titel „Kallmünz – von Künstlern neu entdeckt“ statt.
Zu dieser Ausstellung sind 20 regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich mit Kallmünz neu zu befassen, sich inspirieren zu lassen und den Ort für die Kunst unserer Tage neu zu entdecken. Die entstan- denen Werke werden anschließend im genannten Zeitraum jeweils samstags und sonntags von 14:00-17:00 der Öffentlichkeit präsentiert.
Ab dem 18.09.2021 findet im Alten Rathaus in Kallmünz die Ausstellung unter dem Titel „Kallmünz.01 – wie alles begann“ statt, vom Bergverein Kallmünz zusammen- gestellt und dem Künstler Charles Palmié gewidmet, der als „Entdecker“ des Ortes als Künstlerkolonie gilt und dem im Laufe des 20. und 21. Jahrhunderts viele namhafte Künstler folgten.
Somit wird für den Betrachter der Bogen gespannt zwischen Einblicken in die künstlerische Geschichte des Ortes und Ausblicken auf seinen Einfluss auf die Kunst unserer Tage.

4. Sept. – 17. Okt. 2021 in Kallmünz Ott-Haus / Kunstraum Wigg:
Samstag – Sonntag / Feiertage
14.00 – 17.00 Uhr und nach Vereinbarung www.kunst-in-ostbayern.de

Begleitende Ausstellung vom 18.09. – 01.11.2021
„Kallmünz.01 – wie alles anfing“
Charles Palmie – 120 Jahre Perle des Naabtals Altes Rathaus Kallmünz | www.bergverein-kallmuenz.de